. . Home Kontakt RSS Weiterempfehlen Drucken

Aktuelles

Herzlich willkommen auf den Seiten des Hamburger Instituts für Sozialforschung.
Das Institut ist eine privat finanzierte, operative Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Forschungsarbeit konzentriert sich auf den Dialog v.a. geisteswissenschaftlicher Disziplinen im Bereich empirischer Sozialforschung, historischer Analyse und sozialwissenschaftlicher Theoriebildung.

 

Presseinformation, 16. April 2014

Vortrag: Gerd Hankel – Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord

Vor 20 Jahren fielen in Ruanda mehr als 800.000 Menschen – mehrheitlich Tutsi – einem Völkermord zum Opfer. Die Täter waren Hutu, die Bevölkerungsgruppe, zu der die große Mehrheit der Menschen im Land zählte.

 

Presseinformation, 15. April 2014

Von Walden Pond nach Waikiki Beach

Mittelweg 36, Heft 2/2014 erscheint heute

 

Diskussion am 22.4.14

Ulrich Bielefeld nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Wohin mit Europa? Deutsche und Franzosen vor gemeinsamen Herausforderungen" um 18 Uhr in der Handelskammer Hamburg teil, veranstaltet von DFG Cluny e.V. Hamburg.

 

Vortrag am 23.4. um 20 Uhr

Gerd Hankel referiert darüber, wie Überlebende, Mörder, Mitläufer und Zuschauer 20 Jahre nach dem Völkermord zusammenleben können. weiter

 

Vortrag, 26.4.14

Tim Müller spricht über den "Frühen Keynesianismus in Deutschland" auf der Tagung "Politischer Konfessionalismus" der Hugo-Preuß-Stiftung anlässlich des 150. Geburtstags von Max Weber.

 

Vortrag am 26. April 

Regina Mühlhäuser spricht über "Antisemitism, Gender, Violence: The Nazi Handling of 'Race Defilement' in the Occupied Territories of the Soviet Union, 1941–1945", auf der European Social Science History Conference (ESSHC) in Wien.

 

April bis Juni 2014 im HIS

Vortragsreihe: Hamburger Gespräche zur Zukunft der Arbeit

Die Vortragsreihe knüpft an Forschungen zu Arbeitswirklichkeiten und neuen sozialen Ungleichheiten an, die seit vielen Jahren in der Forschungsarbeit des Instituts eine wichtige Rolle spielen. zu den Vorträgen

 

InstitutsMontage, März bis Juli 2014

Am 5. Mai setzt Michael Schwartz  mit seinem Vortrag "Ethnische Säuberungen in der Moderne. Homogenisierungspolitik im Kontext des Ersten Weltkrieges", die neue Reihe der InstitutsMontage fort; Beginn: 20 Uhr.

 

Information, 28.02.14

Wolfgang Kraushaar ist Jury-Mitglied des Preises für Generationengerechtigkeit

Der Generationengerechtigkeits-Preis für NachwuchswissenschaftlerInnen 2013/14 wird ausgeschrieben zum Thema "Jugendbewegungen für Generationengerechtigkeit". weitere Informationen

 

Information, 25. Februar 2014

Ulrike Jureit ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Lutherdekade 

Dem Gremium, das turnusgemäß neu gewählt wurde, gehören 24 Wissenschaftler an, unter ihnen Theologen, Religionssoziologen, Historiker und Politikwissenschaftler. weitere Informationen

 

 

 

Neuerscheinungen der Hamburger Edition, Frühjahr 2014

Alle Informationen zu den Neuerscheinungen der Hamburger Edition finden Sie auf den Verlagseiten.

 

Das HIS in den Medien

27. März 2014
Wenn Menschen nicht von ihrer Arbeit leben können
In: Deutschlandfunk

26. März 2014
"Drei Monate Apokalypse"
In: "Potsdamer Neueste Nachrichten"

21. März 2014
"Gleicher als die anderen"
In: "SWR, Kulturgespräch"

Weitere ausgewählte Pressestimmen zum Hamburger Institut für Sozialforschung

 

HamburgWissen Digital (HWD)

Das Archiv des Hamburger Instituts für Sozialforschung gehört neben anderen Institutionen der Hansestadt dem neuen Portal "HamburgWissen Digital" an, einer Plattform zur Geschichte und Landeskunde der Stadt und der Metropolregion Hamburg. Das Portal vermittelt Orientierung bei der Recherche in Literatur-, Archiv- und Faktendatenbanken, Volltexten, Karten, Bildmaterial, Biographien, Statistik, Dokumentationen und wird laufend erweitert. Zur Website von HamburgWissen Digital

 

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Vorschau Frühjahr 2014

Die Vorschau mit den Neuerscheinungen der Hamburger Edition Frühjahr 2014 können Sie hier herunterladen.