test

In unserem Archiv: Sondersammlung Protestbewegungen

... zum Beispiel "Sozialistisches Anwaltskollektiv Berlin".

Lesen Sie mehr
test

Neuerscheinungen

Alle Informationen zu den Neuerscheinungen unseres Verlags finden Sie unter "Verlag Hamburger Edition".

Lesen Sie mehr
test

Vortragsreihe

Von April bis Juli geht es in der 2. Staffel der Vorträge "Bausteine des Kapitalismus" um die Begriffe Kapitaleigentum und Akkumulation.

Lesen Sie mehr
test

Jahresbericht des HIS

Wir freuen uns über Ihre Bestellungen per Mail an his@his-online.de oder über das Bestellformular

Lesen Sie mehr
test

Bibliothek

Bücher und andere Medien können Sie zu unseren Öffnungszeiten nutzen

dienstags und donnerstags von
9 - 17 Uhr und nach Vereinbarung

Lesen Sie mehr
test
test

Vortrag

Am 6. April war Friedrich Wilhelm Graf zu Gast im HIS. Mit seinem Vortrag hat er die Frühjahrstagung des Arbeitskreises für Moderne Sozialgeschichte eröffnet.

Lesen Sie mehr
test

Inklusive Exklusion

Sighard Neckel hat am 25. April mit seinem Vortrag die Vortragsreihe "Bausteine des Kapitalismus, 2. Staffel" eröffnet.

Lesen Sie mehr
Hamburger Institut für Sozialforschung

Call for Applications

First International Meeting of the Young Weber Scholars by the Max-Weber-Network

In a joint effort, the Bavarian Academy of Sciences and Humanities, the Hamburg Institute for Social Research, and the University of Bremen will fund a constitutive meeting of a network of young scholars in the humanities who share an interest in the work and intellectual tradition of Max Weber’s sociology (1864-1920).


Vortrag im HIS

Zur Phänomenologie kollektiver Gewalt

Michael Staudigl spricht am 1. Juni über philosophische Gewaltforschung und beendet damit unsere diesjährige Reihe "Hamburger Vorträge zur Gewaltforschung - Theorien kollektiver Gewalt".


Vortrag im HIS

Dispossession and Capitalist Development Designs: A View from India

Shalini Randeria ist am 13. Juni mit ihrem Vortrag zu Gast im HIS. Sie setzt damit die Vortragsreihe "Bausteine des Kapitalismus, 2. Staffel" fort.


Vortrag

Mastering of Space: Laws of movement and the grip on the soil

Ulrike Jureit spricht am 26. Mai auf dem Workshop "Bio- and geopolitics in historical perspective" an der University of Oxford.


Vortrag

Die Auswirkungen des 2. Juni 1967 und des Sechstagekrieges auf den SDS und die 68er-Bewegung

Am 26. Mai spricht Wolfgang Kraushaar auf der vom Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften organisierten Internationalen Tagung "Israel, die PLO und die deutsche Linke 1967-2017 Oder: Wie der Sechstagekrieg Wahrnehmungen veränderte" an der Universität Frankfurt.


Podiumsdiskussion

Nach dem "Großen Krieg" - Vom Triumph zum Desaster der Demokratie 1918/19 bis 1939

Am 29. Mai diskutiert Tim B. Müller mit Steffen Kailitz (Moderation: Christoph Nübel) über Triumph und Niedergang von Demokratien (Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Dresden).


Konferenz

Sozialpolitik im Spannungsfeld

Vom 29. Mai bis 1. Juni findet das dritte Treffen des deutsch-französisch-italienischen Netzwerks "Sozialpolitik im Spannungsfeld nationaler Traditionen und europäischer Neuordnung" in der Villa Vigoni statt.
Wissenschaftliche Organisation: Nikola Tietze, Karim Fertikh (Universität Straßburg) und Jay Rowell (Universität Straßburg)


Workshop

Erinnern l Leben l Exil – Fluchtpunkte und Grenzgänge

Ulrike Jureit veranstaltet am 31. Mai an der Universität Oldenburg den Workshop "Transgenerationelles Erinnern".


Vortrag

Das geplante, aber nicht verübte Schah-Attentat am 2. Juni 1967

Wolfgang Kraushaar referiert am 2. Juni im Rahmen der Verabschiedung von  Claus Leggewie als Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen.


Vortrag

Weiterleben in verschiedenen Wahrheiten. Ruanda nach dem Völkermord

Am 8. Juni trägt Gerd Hankel im Einstein Forum, Potsdam, vor (Gesprächsleitung: Jan Philipp Reemtsma).


Doktorandenschule

Frieden und Konflikt: Theorie und Empirie aus historischer, sozialwissenschaftlicher und kulturwissenschaftlicher Perspektive

Claudia Kemper (Arbeitskreis Historische Friedens- und Konfliktforschung e.V.) veranstaltet zusammen mit Philipp Gassert (Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Historisches Institut der Universität Mannheim) vom 13. bis 15. Juni einen Workshop für Doktoranden in Mannheim.


Vortrag

Zur Geschichte des italienischen Steuerstaats (1946-2012)

Lars Döpking hält am 17. Juni auf der 19. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für die Neueste Geschichte Italiens (in Zusammenarbeit mit dem DHI Rom) an der Universität Saarbrükcken einen Vortrag.


Podiumsdiskussion

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? Populismus heute und gestern

Am 20. Juni diskutiert Wolfgang Knöbl mit Lutz Klinkhammer, Gudrun Krämer
und Wolfgang Merkel (Moderation: Anna-Lena Scholz) in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.


Presseinformation

Neues Deutschland

Mittelweg 36 Heft 2/2017 ist am 3. April erschienen.


Presseinformation

Übersetzungsförderung Geisteswissenschaften International für Buch über koloniale Konzentrationslager

Das Buch »›Ein trauriges Fiasko‹. Koloniale Konzentrationslager im südlichen Afrika 1900-1908« ist zusammen mit weiteren geisteswissenschaftlichen Titeln für die Auszeichnung Geisteswissenschaften International ausgewählt worden.


Information

Wie wird Soziologische Theorie in Kanada, Frankreich und Deutschland gelehrt?

Die zweite Befragungsrunde der Onlineumfrage zur soziologischen Theorielehre in Kanada, Frankreich und Deutschland ist gestartet. Sie findet im Rahmen einer gemeinsamen Studie der University of Toronto (UoT), dem The French National Center for Scientific Research (CNRS) und des HIS statt.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Neuerscheinungen

Hamburger Edition

Hier finden Sie alle Informationen zu den Neuerscheinungen unseres Verlags.


Aktuelles aus dem HIS

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter des Hamburger Instituts für Sozialforschung.
Hier finden Sie die bisherigen Ausgaben



Das HIS in den Medien

Ausgewählte Pressestimmen zum Hamburger Institut für Sozialforschung