test

In unserem Archiv: Sondersammlung Protestbewegungen

... zum Beispiel "Sozialistisches Anwaltskollektiv Berlin".

Lesen Sie mehr
test

Neuerscheinungen

Alle Informationen zu den Neuerscheinungen finden Sie im Bereich "Verlag Hamburger Edition".

Lesen Sie mehr
test

Kapitalismus und soziale Frage im postkolonialen Indien

Professor Ravi Ahuja war am 3. November zu Gast bei uns im Hamburger Institut für Sozialforschung. Seinen Vortrag können Sie nachhören.

Lesen Sie mehr
test

Vortragsreihe

In fünf Vorträgen (von Oktober 2016 bis Februar 2017) werden mögliche Bausteine des Kapitalismus in historischer und gegenwartsanalytischer Absicht erwogen und diskutiert.

Lesen Sie mehr
test

Jahresbericht des HIS

Bestellungen bitte per Mail an presse@his-online.de oder über das Bestellformular

Lesen Sie mehr
test

Vortrag

Mit seinem Vortrag eröffnet Professor Raymond Hinnebusch den workshop "Violence and Control in Civil Wars – Violent State-Making", der vom 7. bis 9. Dezember im HIS stattfindet.

Lesen Sie mehr
Hamburger Institut für Sozialforschung

Gastwissenschaftler

Niall Ó Dochartaigh, Senior Lecturer in Political Science and Sociology at the National University of Ireland, Galway ist für zwei Wochen am Hamburger Institut zu Gast. Seine Recherchen im Archiv des HIS konzentrieren sich auf das Verhältnis der deutschen Linken zum Konflikt in Nordirland in den 1970ern und 1980ern.


Presseinformation

Der Kalte Krieg – Ursachen, Geschichte, Folgen

Vom 30. November 2016 bis zum 26. Februar 2017 wird in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky im Gang zum Lichthof die Ausstellung "Der Kalte Krieg – Ursachen, Geschichte, Folgen" gezeigt.


Presseinformation

Blockübergreifende Wissenszirkulation im Kalten Krieg

25. nicht öffentliches Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte (BCZ) am 2. und 3. Dezember 2016


Vernetzung der Flüchtlingsforschung

Website "Flucht: Forschung und Transfer"

Website des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück und des Bonner Friedens- und Konfliktforschungszentrums BICC ist online, darunter auch das Projekt Religion, Ideologie und Gewalt von Miriam M. Müller aus dem HIS.
zur Forschungslandkarte "Flucht und Vertreibung"


Ringvorlesung

Grenzen des Kalten Krieges

des Berliner Kolleg Kalter Krieg. Am 1. Dezember setzt Elisabeth Röhrlich (Wien) mit dem Vortrag "Kontrolle, Konkurrenz, Kooperation: Wissenschaft und Politik in der International Atomic Energy Agency (IAEA) im Kalten Krieg" die Reihe fort. Die Vorträge finden in der HU Berlin statt.


Vortrag

Religionen im Konflikt. Einige Beobachtungen zum Reformationsgedenken 2017

lautet der Titel des Festvortrages, den Ulrike Jureit am 3. Dezember im Kloster Marienberg/ Helmstedt im Rahmen des Europäischen Stationenwegs zum Reformationsjubiläum halten wird.


Presseinformation

Violence and Control in Civil Wars – Violent State-Making

Vom 7. bis zum 9. Dezember findet im Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS) ein von Miriam M. Müller und Stefan Malthaner (Forschungsgruppe Makrogewalt) organisierter, englischsprachiger Workshop mit dem Titel "Violence Research in the Social Sciences" statt.


Vortrag


Understanding Civil War and State Failure in Syria

Mit seinem Vortrag eröffnet Professor Raymond Hinnebusch den workshop "Violence and Control in Civil Wars – Violent State-Making", der vom 7. bis 9. Dezember im HIS stattfindet. weiter


Vortrag

Ungleichheit im Keystroke-Kapitalismus

Am 13. Dezember setzt Aaron Sahr die Reihe "Bausteine des Kapitalismus" mit seinem Vortrag "Über paraökonomische Bereicherung" fort. weiter


Vortrag

Ausweitung der Partizipationsrechte

Hedwig Richter vergleicht am 7.12. im Forschungskolloquium "Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts" (bei Prof. Dr. Birgit Aschmann) an der Humboldt Universität zu Berlin die politischen Wahlen in den USA und Preußen im 19. Jahrhundert.


Hannah-Arendt-Preis

Ehrung für Christian Teichmann

Christian Teichmann, Autor der Hamburger Edition, wird am 2. Dezember mit dem Hannah-Arendt-Preis 2016 für "seine herausragenden Forschungen über die Geschichte und Strukturen der sowjetischen Herrschaft in Mittelasien unter Stalin" ausgezeichnet. Mit seiner Studie Macht der Unordnung habe er einen Neuansatz in der Forschung über totalitäre System vorgelegt, urteilte die internationale Jury.


Veröffentlichung der Hamburger Edition

Wie weiter mit...?

ist seit Juli (als e-book) wieder erhältlich. Können, sollen oder müssen wir den Blick acht der wichtigsten Geistes- und Gesellschaftswissenschaftler des 19. und 20. Jahrhunderts auf soziale Fragen und Probleme heute noch teilen? Entstanden sind die Bände aus der gleichnamigen Vortragsreihe im Rahmen der InstitutsMontage.


Aktuelles aus dem HIS

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter des Hamburger Instituts für Sozialforschung.
Hier finden Sie die bisherigen Ausgaben



Das HIS in den Medien

Ausgewählte Pressestimmen zum Hamburger Institut für Sozialforschung


Neuerscheinungen

Hamburger Edition

Hier finden Sie alle Informationen zu den Neuerscheinungen der Hamburger Edition.



Vortrag

Understanding Civil War and State Failure in Syria

Mit seinem Vortrag eröffnet Professor Raymond Hinnebusch den workshop "Violence and Control in Civil Wars – Violent State-Making", der vom 7. bis 9. Dezember im HIS stattfindet.