Über die Bibliothek

Die 1984 gegründete Präsenzbibliothek des Hamburger Instituts für Sozialforschung ist eine sozialwissenschaftliche Spezialbibliothek. Sie ist mit der wissenschaftlichen Informationsversorgung der am Institut tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und anderer Bereiche des Instituts wie Verlag und Öffentlichkeitsarbeit beauftragt.

Darüber hinaus ist die Bibliothek öffentlich zugänglich, alle Bestände können vor Ort genutzt werden. Die externen Bibliotheksnutzer erhalten Hilfestellung bei der Suche nach Literatur und Informationen. Falls gewünscht erhält jeder Nutzer eine Kurzeinführung in die Bibliothek.

Der Präsenzbestand der Bibliothek umfasst mittlerweile 45.000 Medien, darunter ca. 260 laufend gehaltene Zeitschriftenabonnements.

Der Bestand, inklusive aller Zeitschriften aus dem Sammlungsgebiet "Soziale Bewegungen / Protestbewegungen" ist über den Katalog der Bibliothek recherchierbar und darüber hinaus im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV) nachgewiesen. Die Zeitschriftenbestände sind auch in der Zeitschriftendatenbank enthalten.

Die Dienstleistungen der Bibliothek werden gezielt auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Nutzer abgestimmt.

Im Laufe der Jahre ist ein differenziertes Angebotsspektrum entstanden, welches, neben dem inhaltlichen Angebot, diese Spezialbibliothek charakterisiert. Folgende Schwerpunkte kennzeichnen das Dienstleistungsprofil:  

Beschaffung aller Kaufwünsche über in- und ausländische Buchlieferanten auf möglichst schnellstem Weg. Wöchentliche Präsentation von Ansichtssendungen zu thematischen Schwerpunkten des Instituts.

Die Bestände werden in systematischer Aufstellung präsentiert, die die besonderen inhaltlichen Schwerpunkte berücksichtigt. Die Freihandbibliothek ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses rund um die Uhr zugänglich.

Die Bestandszusammensetzung ist durch inhaltliche Schwerpunkte, den teilweise großen Anteil ausländischer Literatur sowie schwer beschaffbare Graue Literatur gekennzeichnet.

Die Online-Angebote der Bibliothek werden ständig erweitert und kontinuierlich gepflegt. Hier findet sich auch die Linksammlung des Instituts. Dieses Informationsportal erschließt wichtige elektronische Ressourcen, die sich am inhaltlichen Profil des Instituts orientieren. Die  Metasuche der Digitalen Bibliothek, die das parallele Recherchieren in 25 Datenbanken ermöglicht, ist für viele Suchanfragen ein optimales Rechercheinstrument.

Für die einzelnen Forschungsprojekte des Instituts werden Bücher und Aufsatzkopien aus anderen Einrichtungen via Ortsausleihe oder Fernleihe beschafft.

Informationsanfragen und Rechercheaufträge, wie z.B. die Erstellung von Bibliographien zu bestimmten Themen, übernimmt die Bibliothek für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts auf Anfrage.


Bibliothek des Hamburger Instituts für Sozialforschung
Mittelweg 36, 20148 Hamburg
Tel.: +49 40 414097-70
Fax: +49 40 414097-11
E-Mail senden  


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 

Philipp BrendelAngela DuileChristoph FuchsMirjam Kania, Afra Petersen, Ingwer Schwensen, Frieda Weber
Leitung: Gudrun Döllner