Forschungsgruppe Makrogewalt

Im Fokus der Gruppe stehen Gewaltphänomene – und das ist mit dem Begriff der Makrogewalt gemeint –, deren Auftreten unmittelbare Rückwirkungen auf die Struktur ganzer politischer und gesellschaftlicher Systeme haben. Dabei werden empirische wie theoretische Fragen im Mittelpunkt stehen, unterschiedliche Weltregionen in den Blick geraten und auch verschiedene Forschungsmethoden zur Anwendung kommen. Es geht darum unterschiedliche Aspekte von Makrogewalt zu beleuchten, Gewalt von unten ebenso wie (staatliche) Gewalt von oben, Gewalt im Krieg ebenso wie Gewalt in Friedensprozessen.
weiter

 

Laufende Projekte:

Nadja Maurer

Gewalt in Friedensprozessen  (Stand: Januar 2016)

Laura Wolters

Sexuelle Makrogewalt  (Stand: Dezember 2015)

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Dr. phil. Stefan Malthaner , Dr. phil. Nadja Maurer , Dr.rer.pol./Joint PhD Miriam M. Müller , M.A. Laura Wolters