Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle ist Anlaufstelle  für die interessierte Öffentlichkeit und bedient zugleich die Ansprüche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses nach Information. Wir sind Servicepartner für die Journalisten aus Print, Funk, Fernsehen und Online-Medien.

Gerne beantworten wir Fragen zur Arbeit des Instituts, seinen Arbeitsbereichen und Projekten, organisieren und stellen den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses her.


Gesellschaftliche Transformation in Russland seit 1980

23. nicht öffentliches Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte am 20. und 21. Mai 2016


Übersetzungsförderung Geisteswissenschaften International für Bücher von Heinz Bude und Dierk Walter

Zwei Bücher der Hamburger Edition sind in diesem Frühjahr für eine Förderung im Rahmen des Programms Geisteswissenschaften International ausgewählt worden.


Arbeitskreis für Moderne Sozialgeschichte

tagt in Hamburg.