Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle ist Anlaufstelle  für die interessierte Öffentlichkeit und bedient zugleich die Ansprüche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses nach Information. Wir sind Servicepartner für die Journalisten aus Print, Funk, Fernsehen und Online-Medien.

Gerne beantworten wir Fragen zur Arbeit des Instituts, seinen Arbeitsbereichen und Projekten, organisieren und stellen den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses her.


Presseinformation

Die ersten 100 Tage. Gewalt als soziale Gestaltung

17. nicht öffentliches Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte (BCZ) am 5. und 6. Dezember 2014


Presseinformation

Die Warteschlange als demokratisches Milieu.

Vortrag am 17. November im Hamburger Institut für Sozialforschung


Presseinformation

Ateliergespräche: Sozialwissenschaftliche Aktualität aus Frankreich

Bénédicte Zimmermann über das Arbeiten in flexibilisierten Beschäftigungsverhältnissen