. . Home Kontakt RSS Weiterempfehlen Drucken

Presseinformationen

Pressemitteilung

Hamburg, den  4. April 2013

Die RAF und die Niederlande 1970-1980. Vortrag am 15. April im Hamburger Institut für Sozialforschung

Der Historiker Jakob Pekelder befasst sich in seinem Vortrag mit dem Einfluss der Roten Armee Fraktion auf die niederländische Gesellschaft. Er konstatiert, dass eine Vielzahl von ausländischen Linken und Linksliberalen mit der RAF sympathisierte und sich die Niederlande dabei besonders hervortaten. Schon früh in den siebziger Jahren sei dort ein Netzwerk von RAF-Sympathisanten entstanden, welches dann 1977/1978 die Grundlage für die Solidaritätskampagne für die drei inhaftierten deutschen Linksterroristen (Knut Folkerts, Christof Wackernagel und Gert Schneider) bildete. Pekelder fragt, welche Wechselbeziehungen es zwischen den Niederländern und den Aktivisten in der RAF-Solidaritätsbewegung auf deutscher und europäischer Ebene gab.

Gemeinsam diskutieren Pekelder und der Terrorismusexperte Wolfgang Kraushaar darüber, warum so viele Niederländer eine gewisse Sympathie für die RAF hegten. Kamen darin antideutsche Ressentiments zum Ausdruck, die auf der Erinnerung an der deutschen Besatzung und den Holocaust basierten?

Der Historiker Jacco Pekelder lehrt Geschichte an der Universität Utrecht. Er publizierte eine Reihe von Artikeln und Sammelbänden über den deutschen Linksterrorismus, insbesondere über die RAF und ihr linksradikale Umfeld in der Bundesrepublik der siebziger Jahre.

Dr. Wolfgang Kraushaar ist Politikwissenschaftler im Hamburger Institut für Sozialforschung. Er arbeitet und publiziert seit mehr als 3 Jahrzehnten zu den Themen Protest und Widerstand in der Bundesrepublik und der DDR; insbesondere 68er-Bewegung, RAF und K-Gruppen.

Wenn Sie Rückfragen haben, oder ein Gespräch mit dem Herrn Pekelder oder Herrn Kraushaar wünschen, wenden Sie sich gerne an:
Dr. Regine Klose-Wolf
Hamburger Institut für Sozialforschung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mittelweg 36, 20148 Hamburg
Tel. 040-414097-12
Email senden