Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Bernd Greiner, Prof. Dr. phil.


Neu

Die American Legion. Ein Veteranenverband als Angsunternehmer. In: Flavio Eichmann, Markus Pöhlmann, Dierk Walter (Hg.): Globale Machtkonflikte und Kriege. Festschrift für Stig Förster zum 65. Geburtstag. Paderborn: Schöningh, 2016; S. 267-285

United States of Angst. Donald Trump und der Extremismus der Mitte. In: Blätter für deutsche und internationale Politik. 61(2016),9; S. 43-50
(Online gekürzt veröffentlicht u.d.T.: Ein Extremist der Mitte. Zur Karriere des Angstunternehmers Donald Trump. In: Geschichte der Gegenwart, 4.9.2016)
online unter

Point of no return. Die politische "Neugründung" der USA zwischen 1937 und 1947. In: Mittelweg 36. 25(2016),3; S. 97-105
zur Zeitschrift


Prof. Dr. phil.  Bernd Greiner

Biographie

geb. 1952, Historiker und Politologe, seit März 2015 Leiter des Berliner Kolleg Kalter Krieg | Berlin Center for Cold War Studies, seit 1989 Wissenschaftler im Hamburger Institut für Sozialforschung

Kontakt:
Tel.: +49 40 414097-0
Tel.: +49 30 555 740 992
E-Mail senden

weiter


Arbeitsschwerpunkt

US-amerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts – unter besonderer Berücksichtigung des Kalten Krieges, der Beziehungen zwischen Militär und Zivilgesellschaft seit 1900, des deutsch-amerikanischen Verhältnisses; deutsche Amerikabilder; Theorie der Gewalt und internationaler Beziehungen.


Projekte und Kooperationen

Angstunternehmer. Die USA im 20. Jahrhundert

Berliner Kolleg Kalter Krieg

weiter


Wissenschaftliche Tagungen


Ehrungen und Auszeichnungen


Lehrtätigkeit

Konservatismus in den USA: Ideen, Bewegungen, Parteien; Hauptseminar, Universität Hamburg, FB Geschichte, WS 2016/17

weiter


Bibliographie

Gesamtbibliographie

Veröffentlichungen in der Hamburger Edition

Veröffentlichungen im Mittelweg 36

Vorträge