Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Claudia Kemper, PD Dr. phil.


Neu

[Rezension zu:] Tobias Ide (Hg.): Friedens- und Konfliktforschung. Opladen (u.a.): Budrich, 2017. In: H-Soz-Kult, 10. August 2017
online unter

"The nuclear arms race is psychological at its roots". Physicians and their therapies for the Cold War. In: Matthew Grant, Benjamin Ziemann (Hg.): Understanding the imaginary war. Culture, thought and nuclear conflict, 1945-90. Manchester: Manchester University Press, 2016; S. 213-237

Alles so schön friedlich hier!? Die Geschichte der Bundesrepublik zwischen Krieg und Frieden. In: Claudia Kemper, Frank Bajohr, u.a. (Hg.): Mehr als eine Erzählung. Zeitgeschichtliche Perspektiven auf die Bundesrepublik. Göttingen: Wallstein, 2016; S. 361-375


PD Dr. phil. Claudia Kemper

Biographie

Historikerin; Wissenschaftlerin in der Forschungsgruppe Nachkriegszeiten im Hamburger Institut für Sozialforschung

Kontakt:
Tel.: +49 40 414097-0
E-Mail senden

weiter


Arbeitsschwerpunkt

Historische Friedens- und Konfliktforschung; Experten- und Wissenschaftsgeschichte; Europäische und Transatlantische Zeitgeschichte; Geschichte von Ideen, Medien und Kommunikation; Organisationsgeschichte


Projekte und Kooperationen

Über die Forschungsgruppe Nachkriegszeiten

Berliner Kolleg Kalter Krieg

Wann ist Frieden? . Konzepte, Aushandlungen und Repräsentationen von Transitionsprozessen am Ende des 20. Jahrhunderts

weiter


Wissenschaftliche Tagungen


Lehrtätigkeit

Krieg und Frieden in der politischen Kultur Deutschlands nach 1945, Hauptseminar, Universität Hamburg, Wintersemester 2016/17

weiter


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen


Bibliographie

Gesamtbibliographie

Vorträge