Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Tim B. Müller, Dr. phil.


Neu

zus. mit Adam Tooze (Hg.): Normalität und Fragilität. Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg. Hamburg: Hamburger Edition, 2015
zum Buch

"Education sentimentale" nach dem Ersten Weltkrieg. Emotionale Bestandsvoraussetzungen der Demokratie. In: Mittelweg 36. 24(2015),1/2; S. 117-135
zur Zeitschrift


Biographie

geb. 1978, Historiker; Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Nachkriegszeiten im Hamburger Institut für Sozialforschung

Kontakt:
Tel.: +49 40 414097-0
E-Mail senden

weiter


Arbeitsschwerpunkt

Geschichte der Demokratie, der politischen Ökonomie, des Kapitalismus; Deutschland im internationalen Kontext; Weimarer Republik; europäische und amerikanische Zwischenkriegszeit; Kalter Krieg; deutsche, westeuropäische und amerikanische Ideen- und Wissenschaftsgeschichte


Projekte und Kooperationen


Wissenschaftliche Tagungen


Ehrungen und Auszeichnungen


Lehrtätigkeit

"Demokratie und Kapitalismus nach dem Ersten Weltkrieg", Proseminar am Historischen Institut der Universität Greifswald, WS 2014/15

zum Semesterapparat (in der HIS-Bibliothek)

weiter


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen


Bibliographie

Gesamtbibliographie

Veröffentlichungen in der Hamburger Edition

Veröffentlichungen im Mittelweg 36

Vorträge