Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Tim B. Müller, Dr. phil.


Neu

zus. mit Adam Tooze (Hg.): Normalität und Fragilität. Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg. Hamburg: Hamburger Edition, 2015
zum Buch

"Education sentimentale" nach dem Ersten Weltkrieg. Emotionale Bestandsvoraussetzungen der Demokratie. In: Mittelweg 36. 24(2015),1/2; S. 117-135
zur Zeitschrift


Biographie

geb. 1978, Historiker; Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Nachkriegszeiten im Hamburger Institut für Sozialforschung

Kontakt:
Tel.: +49 40 414097-0
E-Mail senden

weiter


Arbeitsschwerpunkt

Geschichte der Demokratie; europäische und amerikanische Zwischenkriegszeit; Deutschland im internationalen Vergleich; Weimarer Republik; Widerstand und Emigration im Nationalsozialismus; Kalter Krieg; Politik und Wirtschaft; Ideen- und Wissenschaftsgeschichte


Projekte und Kooperationen

Über die Forschungsgruppe Nachkriegszeiten

Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg

weiter


Wissenschaftliche Tagungen


Ehrungen und Auszeichnungen


Lehrtätigkeit

"Demokratie und Kapitalismus nach dem Ersten Weltkrieg", Proseminar am Historischen Institut der Universität Greifswald, WS 2014/15

zum Semesterapparat (in der HIS-Bibliothek)

weiter


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen


Bibliographie

Gesamtbibliographie

Veröffentlichungen in der Hamburger Edition

Veröffentlichungen im Mittelweg 36

Vorträge