Zygmunt Bauman

Flüchtige Zeiten

Leben in der Ungewissheit

Aus dem Englischen von Richard Barth
168 Seiten
ISBN 978-3-936096-92-7
Erschienen Februar 2008

Zum Buch

»Das konzentrierte Werk des klassischen Gelehrten bietet eine lehrreiche, nüchtern-desillusionierende Erklärung unserer Welt und zwingt uns geradezu zu einer eigenen Positionierung.«
socialnet

Wir leben in einer Welt des Übergangs von der »festen« zur »flüssigen« Moderne. Unsicherheit und Ungewissheit prägen den Alltag vieler Menschen, denen ohne stabile gesellschaftliche Formen und Institutionen ein Bezugsrahmen sowohl für ihr Handeln als auch für langfristige Lebenspläne fehlt und die sich gezwungen sehen, ihr Leben aus einer endlosen Abfolge von kurzfristigen Projekten und Episoden zusammenzuflicken. Konzepte wie »Karriere« oder »Fortschritt« können nur noch von wenigen aktiv verfolgt werden, und »in Sicherheit zu leben« bedeutet schon heute vielerorts – vorausgesetzt, man kann es sich leisten –, bewacht zu werden und abgeschottet zu sein von den Wirren der globalen Megacitys, von Armut und dem »menschlichen Abfall«.

Der renommierte Soziologe Zygmunt Bauman erkundet in diesem Band die endemische Unsicherheit, die unser heutiges Leben formt. In »flüchtigen Zeiten« wird dem Individuum ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit abverlangt und die permanente Bereitschaft, Taktiken zu ändern, Verpflichtungen und Loyalitäten ohne Bedauern fallenzulassen und Gelegenheiten je nach kurzfristiger Verfügbarkeit zu ergreifen.

Leben bedeutet mit der Ungewissheit umzugehen.

AutorIn/Hg.

Zygmunt Bauman

Zygmunt Bauman (1925-2017) war von 1972 bis 1990 Professor für Soziologie an der Universität Leeds. 1925 in Posen geboren, floh er 1939 vor den Nazis in die Sowjetunion. Ab 1954 lehrte er Soziologie an der Universität Warschau. Er verließ Polen 1968, ging nach Israel und hielt Vorlesungen an der Universität Tel Aviv.

mehr

Inhalt

Einleitung
Unerschrocken in die Brutstätte der Ungewissheiten  7

Das Leben in der flüchtigen Moderne und seine Ängste  12

Menschheit in Bewegung  44

Der Staat, die Demokratie und der Umgang mit der Angst  84

In Einsamkeit vereint  108

Utopia im Zeitalter der Ungewissheit  140

Bibliographie  163

Leseprobe

Unerschrocken in die Brutstätte der Ungewissheiten

Zumindest im »entwickelten« Teil des Planeten sind derzeit einige folgenreiche, eng miteinander verwobene Umbrüche im Gang oder bereits abgeschlossen, die ein völlig neues, nie da gewesenes Umfeld für individuelle Lebensentscheidungen schaffen und uns vor eine Reihe von Herausforderungen stellen, die in der Geschichte ohne Beispiel sind.

Leseprobe als PDF

 
Originalausgabe Modus vivendi: Inferno e utopia del mondo liquido: Rom: Guis. Laterza & Figli 2007