Bernd Greiner/Christian Th. Müller/Dierk Walter (Hg.)

Krisen im Kalten Krieg

Aus dem Englischen (Einzelbeiträge) von Felix Kurz
540 Seiten
ISBN 978-3-936096-95-8
Erschienen September 2008

Zum Buch

SZ-Bestenliste des Monats Dezember 2008, Besondere Empfehlung

Die regelmäßige Wiederkehr von Krisen, die in kriegsträchtiger Weise eskalierten, gehört zu den Charakteristika des Kalten Krieges. Zwanzig Jahre und damit knapp die Hälfte der über vier Jahrzehnte währenden »Systemkonkurrenz« standen im Zeichen akuter politischer und militärischer Konfrontationen.

Welche Umstände trugen zur Eskalation von Krisen bei, und wie konnten Konfrontationen eingedämmt und beigelegt werden? Welcher Art waren die Beziehungen zwischen Politik und Militär? Wurde das Krisenverhalten von innenpolitischen Faktoren beeinflusst und wie war es um Handlungsspielräume von Verbündeten und Klientelstaaten bestellt? Diese und andere Fragen werden anhand von 17 Fallbeispielen aus fünf Jahrzehnten diskutiert: Koreakrieg 1950 – Ostdeutschland 1953 – Ungarn 1956 – Suezkrise – Berlinkrisen 1948/49 und 1958 bis 1963 – Kongo 1960 bis 1964 – Kubakrise 1962 – Operation »Anadyr« 1962 – Chinesisch-sowjetische Krisen 1966 bis 1969 – Korea 1968/69 – Prager Frühling 1968 – Jom-Kippur-Krieg 1973 – Polen 1980/81 – »Able Archer« 1983 – Angola und Namibia 1988.

Zu Wort kommen renommierte Historiker, die sich auf neu zugängliches Quellenmaterial stützen und zugleich Anregungen für künftige Forschungen geben. Ihre Beiträge fügen sich zu der bisher umfassendsten Betrachtung von Krisen im Kalten Krieg in deutscher Sprache.

AutorIn/Hg.

Bernd Greiner

Prof. Dr. phil., Historiker und Politologe; seit 2015 Leiter des Berliner Kolleg Kalter Krieg / Berlin Center for Cold War Studies. Seit 1989 ist er Wissenschaftler im Hamburger Institut für Sozialforschung.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind: US-amerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts – unter besonderer Berücksichtigung des Kalten Krieges, der Beziehungen zwischen Militär und Zivilgesellschaft seit 1900, des deutsch-amerikanischen Verhältnisses; deutsche Amerikabilder; Theorie der Gewalt und internationaler Beziehungen.

mehr

Christian Th. Müller

Dr. phil., Historiker. Arbeitsschwerpunkte: Deutsche Militärgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts; Militärsoziologie; Theorie-Geschichte-Zukunft militärischer Gewalt; Militär und Gesellschaft in der DDR und ausländische Truppen im geteilten Deutschland.

mehr

Dierk Walter

PD Dr. phil., Historiker; 2001-2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung; 2005-2015 Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg; im Wintersemester 2012/2013 Vertretung der Professur für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Insititut der Universität Köln. 1995 bis 2001 Assistent für Neueste allgemeine Geschichte am Historischen Institut der Universität Bern, wo er 2001 promovierte und 2008 habilitierte

mehr

Inhalt

Enthaltene Beiträge
 

Bernd Greiner
Krisen im Kalten Krieg. Bilanz und Ausblick



Jeremi Suri
Logiken der atomaren Abschreckung oder Politik mit der Bombe



Michael F. Hopkins
Acheson, Truman und die Entscheidungen im Koreakrieg 1950



Mark Kramer
Der Aufstand in Ostdeutschland im Juni 1953



Charles Gati
Zur Neubewertung des ungarischen Aufstands 1956



Marc R. DeVore
Die militärischen Pläne Großbritanniens und Frankreichs während der Suez-Krise



Michael Lemke
Die Berlinkrisen von 1948/49 und 1958-1963



Christian Nünlist
Die NATO und die Berlinkrise 1958-1961



Sergej Masow
Die Sowjetunion und die Kongo-Krise 1960-1964



Daniela Spenser
Die Kubakrise 1962 und ihre Folgen für das kubanisch-sowjetische Verhältnis



Joshua C. Andy
Operation »Anadyr«. Der sowjetische Führungsstab und die Kubakrise 1962



Sergej Radchenko
Fehlwahrnehmungen in den chinesisch-sowjetischen Krisen 1966-1969



Mitchell B. Lerner
Die Krisen um Korea 1968/69



Oliver Bange
Das Ende des Prager Frühlings 1968 und die Neue Ostpolitik



Oliver Werner
Das Krisenmanagment der Supermächte im Jom-Kippur-Krieg 1973



Pawel Machcewicz
Die polnische Krise von 1980/81



Vojtech Mastny
»Able Archer«. An der Schwelle zum Atomkrieg?



Chris Saunders
Die Überwindung der Krise in Angola und Namibia 1988