Philipp Staab

Macht und Herrschaft in der Servicewelt

398 Seiten
ISBN 978-3-86854-281-3
Erschienen September 2014

Zum Buch

Anhand von umfangreichen Beobachtungen und Interviews mit Beschäftigten der »einfachen« Dienstleistungsarbeit zeigt Philipp Staab auf, dass die Frage nach Proletarisierung in unserer Gesellschaft mit dem Verschwinden der Industriearbeit nicht obsolet geworden ist.

Mit der Dienstleistungsarbeit ging ein Versprechen auf Wohlstand, Aufstiegsmöglichkeiten und soziale Teilhabe einher. Bis heute gilt sie als relativ herrschaftsarm, weil sie große Autonomiespielräume für die Beschäftigten zu bieten scheint.

Diese Versprechen haben sich für die »einfachen« Dienstleistungen – Verkauf im Einzelhandel, pflegende Tätigkeiten, Post- und Paketdienste, Reinigungs- und andere Serviceaufgaben – zweifellos nicht erfüllt. Geringe Löhne, Konkurrenzdruck, rare oder keine Aufstiegsmöglichkeiten und Arbeitsisolation prägen das Segment »einfacher« Dienstleistungen. Die Hoffnung auf autonome Entfaltungsspielräume hat sich verflüchtigt, Hierarchie und Herrschaft entwickeln sich unter Bedingungen harten Rationalisierungsdrucks.

Es ist eine neue Form einer postindustriellen »Proletarität« entstanden, die Arbeits- und Lebensführung gleichermaßen prägt. Somit ist der entscheidende Ort der Produktion und Verfestigung von Ungleichheit gerade dort auszumachen, wo er gemessen an gesellschaftlichen Hoffnungen nicht mehr sein sollte: am Rand der Dienstleistungsgesellschaft.

AutorIn/Hg.

Philipp Staab

Dr. rer. pol., Soziologe, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung sowie Lehrbeauftragter der Universität Kassel.

mehr

Inhalt

I Einleitung  9

II Einfache Dienstleistungsarbeit  20

Visionen und Konzepte  20
Einfache Dienstleistungsarbeit und Sozialstrukturanalyse  28
Institutionelle Arrangements  45

III Arbeit! Macht! Herrschaft?  54

Wie hängen Macht und Herrschaft zusammen?  61
Arbeit als Ort der Verdichtung von Herrschaft?  66
Empirische Befunde arbeitssoziologischer Herrschaftsforschung  73

IV Logiken der Unterwerfung  152

Soziale Sorge  153
Betreuter Konsum  191
Tertiäre »Männerarbeit«  254
Reine Gewährleistung  291

V Das Segment einfacher Dienstleistungsarbeit  340

Rationalisierung und die Vermachtung der Arbeitssituation  341
Unterschichtung  351
Lebensführung: Optionen und Sackgassen  361
Herrschaft und Proletarität in der Dienstleistungsgesellschaft  370

Danksagung  379

Literaturverzeichnis  381

 

 

Termine

Güstrow, Uwe Johnson-Bibliothek, 9. Mai 2016

»Ausbeutung heute«

Details zur Veranstaltung