Tim B. Müller

Nach dem Ersten Weltkrieg

Lebensversuche moderner Demokratien

174 Seiten
ISBN 978-3-86854-279-0
Erschienen März 2014

Zum Buch

Der Erste Weltkrieg war die »Urkatastrophe« des 20. Jahrhunderts. In der Zeit danach entwickelte sich die moderne Demokratie: Das allgemeine Wahlrecht wurde eingeführt, der Wohlfahrtsstaat etabliert, die moderne Wissensgesellschaft geboren. Viele »alte« Demokratien wandelten sich erst jetzt vollends in Demokratien, »neue« Demokratien entstanden europaweit in rasendem Tempo. Auf unterschiedlichen sozialpolitischen Fundamenten wurde nun begonnen, den demokratischen Wohlfahrtsstaat zu schaffen. Diese Sicht verlangt Korrekturen am vorherrschenden Bild der Zwischenkriegszeit, das sich allzu oft auf Krisen und die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges reduziert. Denn während in manchen Staaten die Demokratie schon bald in die Defensive geriet und die modernste Demokratie jener Zeit, die Weimarer Republik, scheiterte, was im Zentrum Europas zur erneuten Katastrophe ungeheuren Ausmaßes führte, bauten Skandinavien, die USA oder Großbritannien die soziale Demokratie weiter aus. Wer wissen will, warum moderne Demokratien scheitern können und was sie aber gleichzeitig in den größten Krisen lebendig erhält, muss in die Zwischenkriegszeit schauen – in die Zeit, in der unsere heutige politische und soziale Welt geboren wurde.

Hören Sie hier ergänzend Tim B. Müllers Vortrag Demokratie im Krieg. Die Formierung moderner Demokratien in Europa.

 

 

 

AutorIn/Hg.

Tim B. Müller

Dr. phil., ist Historiker am Hamburger Institut für Sozialforschung; seit 2007 Redaktionsmitglied der »Zeitschrift für Ideengeschichte«.

Seine Arbeitsschwerpunkte: Deutsche, westeuropäische und amerikanische Ideen- und Wissenschaftsgeschichte; politische und Gesellschaftsgeschichte des Kalten Krieges, der Weltkriege und der Zwischenkriegszeit.

mehr

Inhalt

I Demokratie und Krise  7
II Was ist Demokratie?  22
III Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg  31
IV Die Errichtung der liberalen und sozialen Demokratie  74
V Die große Krise und die deutsche Katastrophe  114
VI Wie überleben Demokratien?  124
VII Fragilität und Stabilität  151

Anmerkungen  154
Schlussbemerkung und Dank  160
Bibliografie  162
Zum Autor  174

Termine

Dortmund, Mahn- und Gedenkstätte, 22. Januar 2015

Tim B. Müller: Nach dem Ersten Weltkrieg

Details zur Veranstaltung