Zum Autor

Andreas Stucki, Dr. phil.

Dr. phil., ist Historiker und seit September 2012 Mitarbeiter im Arbeitsbereich »Theorie und Geschichte der Gewalt« am Hamburger Institut für Sozialforschung. Er war zuvor Oberassistent in der Abteilung für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte der Universität Bern. Seine Forschung befasst sich mit der Kolonialgeschichte Spaniens, mit Zwangsumsiedlungen im Rahmen von Imperialkriegen, mit den kubanischen Befreiungskriegen 1868-98 sowie mit postdiktatorischen Geschichtskulturen in Spanien.

Bücher in der Hamburger Edition

Beiträge in der Zeitschrift »Mittelweg 36«

Editorial. Imperium in iberischer Perspektive. Historiografie, Diskurse, Kultur. In: Mittelweg 36, 22. Jg., 2013, Heft 6, S. 3-17.
 
Aufbruch ins Zeitalter der Lager?. Zwangsumsiedlung und Deportation in der spanischen Antiguerilla auf Kuba, 1868–98. In: Mittelweg 36, 20. Jg., 2011, Heft 4, S. 20-35.