Zur Autorin

Gudrun Schwarz, Dr. phil.

Dr. phil, geb. 1948, Soziologin, von Juli 1995 bis Juni 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich »Theorie und Geschichte der Gewalt« am Hamburger Institut für Sozialforschung.

Bücher in der Hamburger Edition

Beiträge in der Zeitschrift »Mittelweg 36«

(Zus. mit Gaby Zipfel) Die halbierte Gesellschaft. Anmerkungen zu einem soziologischen Problem. In: Mittelweg 36, 7. Jg., 1998, Heft 1, S. 78-88.
 
Die Frau an seiner Seite. Ehefrauen in der "SS-Sippengemeinschaft". In: Mittelweg 36, 6. Jg., 1997, Heft 3, S. 37-44.
 
(Zus. mit Gabriele Czarnowski, Barbara Determann, Lerke Gravenhorst, Atina Grossmann, Elizabeth Harvey, Birthe Kundrus, Johanna Meyer-Lenz, Ursula Nienhaus, Monika Pater, Monika Richartz, Carola Sachse, Rita Thalmann, Ulrike Weckel, Gaby Zipfel) "Unterschiedlich weit entfernt von der Macht". Ein Gespräch um die "gute alte Forderung, Frauen dort zu suchen, wo sie aktiv waren". In: Mittelweg 36, 6. Jg., 1997, Heft 2, S. 5-16.
 
Nationalsozialismus. [Rezension zu:] Ulrich Herbert: Best. Biographische Studien über Radikalismus, Weltanschauung und Vernunft. In: Mittelweg 36, 5. Jg., 1996, Heft 5, S. 57-59.
 
Irritationen. In: Mittelweg 36, 5. Jg., 1996, Heft 4, S. 52-53.
 
Trauma. [Rezension zu:] Andreas Gestrich (Hg.): Jahrbuch für Historische Frauenforschung: Thema Gewalt im Krieg. Ausübung, Erfahrung und Verweigerung von Gewalt in Kriegen des 20. Jahrhunderts. In: Mittelweg 36, 5. Jg., 1996, Heft 3, S. 60-62.