Zum Autor

Mark Juergensmeyer

ist Professor für Soziologie und Direktor des Orfalea Center for Global and International Studies an der University of California, Santa Barbara, und Experte für religiöse Gewalt und Konfliktbewältigung. Er erhielt Forschungsstipendien vom Wilson Center in Washington, D.C., der Harry Frank Guggenheim Foundation, dem U.S. Institute of Peace und dem American Council of Learned Societies. Im Jahr 2003 erhielt er den angesehenen Grawemeyer Award für seine Verdienste innerhalb der Religionsstudien, 2004 den Silver Award of the Queen Sofia Center for the Study of Violence in Spain und 2007 den Unitas Distinguished Alumnus Award des Union Theological Seminary, New York.

Bücher in der Hamburger Edition