Zum Autor

Raymond Geuss, Dr. phil.

Professor für Philosophie an der University of Cambridge und hatte zuvor Professuren oder andere akademische Positionen in Philosophie oder Politikwissenschaften an den Universitäten von Heidelberg und Chicago sowie Columbia und Princeton. Gelehrt oder geforscht hat er ferner am Wissenschaftskolleg Berlin, in Bielefeld, Frankfurt, Hamburg und Fribourg, Schweiz sowie an der Yale University.

Er ist mit Quentin Skinner Mitherausgeber der Reihe: »Cambridge Texts in the History of Political Thought«. Raymond Geuss´ Bücher wurden in zahlreiche europäische und asiatische Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien »Philosophy and Real Politics« 2008 bei Princeton University Press und 2011 in deutscher Übersetzung als »Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift« bei der Hamburger Edition.

Bücher in der Hamburger Edition

Beiträge in der Zeitschrift »Mittelweg 36«

Wer das Sagen hat. Einige Überlegungen zum politischen Status von Autorität. In: Mittelweg 36, 20. Jg., 2011, Heft 6, S. 3-12.
 
Die wirkliche und eine andere Moderne. Ordnungsstiftende Phantasie im Don Quijote. In: Mittelweg 36, 14. Jg., 2005, Heft 6, S. 49-68.
 
Weder Geschichte noch Praxis. Zur politischen Philosophie von John Rawls. In: Mittelweg 36, 12. Jg., 2003, Heft 1, S. 76-88.