Zur Autorin

Sina Arnold

My Image

Studium der Ethnologie, Erziehungswissenschaft und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und der University of Manchester. Promotion am Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt Universität zu Berlin.

Foto: Ute Langkafel MAIFOTO

Bücher in der Hamburger Edition

Termine

Jena, Friedrich-Schiller-Universität, 20. Dezember 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Köln, Universität, Albertus-Magnus-Platz 1, 2. November 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Bonn, Buchladen Le Sabot, Berliner Str. 76, 1. November 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Hamburg, Hamburger Institut für Sozialforschung, Mittelweg 36, 21. September 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Frankfurt, Bildungsstätte Anne Frank e. V., 11. September 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Berlin, Linke Buchtage, 17. Juni 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung


Berlin, FAU-Gewerkschaftslokal, 31. März 2017

Sina Arnold: Das unsichtbare Vorurteil
Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11

Details zur Veranstaltung