Öffentliche Veranstaltungen

Frankreich—Politik im etatistischen System

Ort am HIS | Beginn: 16.01.2019 19:00 Uhr

Die Französische Republik ist laut Artikel 1 der Verfassung « dezentral organisiert ». Das klingt eigenartig, gilt doch unser Nachbarland als Musterbeispiel eines Zentralstaats, in dem nahezu alles von der Hauptstadt Paris ausgeht. Zwar erfolgt seit 1982 eine politisch-administrative Dezentralisierung, teilweise bedingt durch den Druck, sich an die Strukturen der EU anpassen zu müssen, dennoch scheint der traditionelle Zentralismus heute durch die spezifisch französische Form von Dezentralisierung und Regionalisierung nicht weniger präsent. Um diese und die mit ihr verbundene Politik- und Demokratieauffassung zu verstehen, lohnt ein Blick in die Vergangenheit – von der Konsolidierung der absoluten monarchischen Herrschergewalt in Frankreich mit ihrer Zentralisierung und Vereinheitlichung der Verwaltung bis hin zu den Dezentralisierungsversuchen seit 1848.

Dr. Skadi S. Krause, Politikwissenschaftlerin; Wissenschaftlerin an der Technischen Universität Darmstadt

Moderation: Lars Döpking, M.A., Politikwissenschaftler und Soziologe; Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Demokratie und Staatlichkeit des Hamburger Instituts für Sozialforschung