Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa
Öffentliche Veranstaltungen

Marx und Chinas große soziale Transformation

Ort: am HIS | Beginn: 01.02.2018 19:00 Uhr

Bis heute bezieht sich die Kommunistische Partei Chinas auf die Theorien von Karl Marx. Der Vortrag zeigt wie während Chinas großer Transformation seit 1949 Bezüge zu Marx in völlig unterschiedlichen Kontexten benutzt wurden, um die jeweilige Politik der Partei zu legitimieren. Marx wurde zitiert, um den neuen Menschen während des „Großen Sprungs nach vorne“, den Angriff auf den Staatsapparat während der Kulturrevolution oder auch die Wirtschaftsreformen nach 1978 zu rechtfertigen. Der Vortrag stellt auch dar wie rebellische und oppositionelle Strömungen Marx instrumentalisieren.

Prof. Dr. Felix Wemheuer, Sinologe; Professor für Moderne China-Studien an der Universität zu Köln

Moderation: Lars Döpking, M.A., Soziologie, und Dr. Philipp Müller, Historiker;
Beide sind Wissenschaftler in der Forschungsgruppe "Demokratie und Staatlichkeit" am Hamburger Institut für Sozialforschung