Biografie

Sozialwissenschaftlerin; Forschungsgruppe Makrogewalt

2021 Promotion an der Universität Siegen

Seit 2017 Wissenschaftlerin am Hamburger Institut für Sozialforschung

2015 – 2017 Promotionsstipendiatin am Hamburger Institut für Sozialforschung

Studium der Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Osnabrück und Bremen

 

 

 

Ausgewählte Publikationen

Neu

Vom Antun und Erleiden. Eine Soziologie der Gruppenvergewaltigung. Hamburg: Hamburger Edition, 2022 (Zugl.: Siegen: Univ. Siegen, Diss., 2021)

„Warum liegt hier überhaupt Stroh?“. [Rezension zu:] Thorsten Benkel, Sven Lewandowski (Hg.): Kampfplatz Sexualität. Normalisierung - Widerstand - Anerkennung. Bielefeld: transcript, 2021 . In: Soziopolis, 15. November 2021
online unter

Gewaltforschung im Modus des Erklärens. In: WestEnd. 17(2020),1; S. 115-124

Strafaffekte und Legitimitätsempfinden. Zur Frage von Motiven in der Gewaltforschung. In: Zeitschrift für theoretische Soziologie. 8(2019),1; S. 38-49

Vorwärtspanik am Wickeltisch? Zum Verhältnis von Emotionen und Gewalt. In: Mittelweg 36. 28(2019),1/2; S. 177-204

 

Publikationen

Arbeitsschwerpunkte

Sexuelle Gewalt, neuere Gewaltforschung, Soziologie der Sexualität, soziologische Theorie

Lehrtätigkeit

(zsm. mit Gün Güley) Wissenschaftskritik. Zwischen Positivismus, feministischer Wissenschaftstheorie und Antiakademismus. Leuphana Universität Lüneburg, Wintersemester 2018/19

Vergewaltigung im Nexus zwischen Gewalt, Sexualität und Geschlecht, Leuphana Universität Lüneburg, Sommersemester 2017

Erscheint im April 2022

Vom Antun und Erleiden. Eine Soziologie der Gruppenvergewaltigung. Hamburg: Hamburger Edition 2022.

Zugl.: Siegen, Univ. Siegen, Diss., 2021.