Biografie

Sozialwissenschaftlerin; Forschungsgruppe Makrogewalt sowie Forschungsgruppe Demokratie und Staatlichkeit

2023-2024: Visiting Scholar an der École des hautes études en sciences sociales (EHESS), Paris

2021 Promotion an der Universität Siegen

Seit 2017 Wissenschaftlerin am Hamburger Institut für Sozialforschung

2015 – 2017 Promotionsstipendiatin am Hamburger Institut für Sozialforschung

Studium der Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Osnabrück und Bremen

 

 

 

Ausgewählte Publikationen

Neu

Kulturkämpfer, Zwischeneuropäer, „putinkritische Patrioten“. Die deutsche Rechte und die russische Invasion in der Ukraine. In: Soziopolis, 27. Oktober 2022
Open Access
Open Access SSOAR

zus. mit Thomas Hoebel, Stefan Malthaner: Demonstrative Gewalt, performative Forschung. In: Lee Ann Fujii: Show Time. Formen und Folgen demonstrativer Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition, 2022; S. 7-14

Vom Antun und Erleiden. Eine Soziologie der Gruppenvergewaltigung. Hamburg: Hamburger Edition, 2022 (Zugl.: Siegen: Univ. Siegen, Diss., 2021)

„Warum liegt hier überhaupt Stroh?“. [Rezension zu:] Thorsten Benkel, Sven Lewandowski (Hg.): Kampfplatz Sexualität. Normalisierung - Widerstand - Anerkennung. Bielefeld: transcript, 2021 . In: Soziopolis, 15. November 2021
Open Access

Gewaltforschung im Modus des Erklärens. In: WestEnd. 17(2020),1; S. 115-124

Publikationen

Arbeitsschwerpunkte

Ideen- & Intellektuellensoziologie; Theorizing & soziologische Theorie; Rechtsradikalismus; Gewaltforschung; Sexualität und sexuelle Gewalt; Qualitative Methoden

Lehrtätigkeit

Rechtsintellektualismus und Organisation, Seminar Universität Bielefeld. Sommersemester 2024

(zsm. mit Gün Güley) Wissenschaftskritik. Zwischen Positivismus, feministischer Wissenschaftstheorie und Antiakademismus. Leuphana Universität Lüneburg, Wintersemester 2018/19

Vergewaltigung im Nexus zwischen Gewalt, Sexualität und Geschlecht, Leuphana Universität Lüneburg, Sommersemester 2017

ONLINE

Eine politische Theorie des Begehrens [Rezension zu:] „The Right to Sex“ von Amia Srinivasan London: Bloomsbury 2021. In: Soziopolis, 20. April 2022.