Publikationen

zus. mit Wolfgang Knöbl: Gewalt erklären! Plädoyer für eine entdeckende Prozesssoziologie. Hamburg: Hamburger Edition, 2019

zus. mit Jo Reichertz, René Tuma (Hg.): Historical social research. 47(2022),1: Visibilities of violence: microscopic studies of violent events and beyond. GESIS: Cologne, 2022

zus. mit Swantje Lahm (Hg.): Kleine Soziologie des Studierens. Eine Navigationshilfe für sozialwissenschaftliche Fächer. Opladen (u.a.): Verlag Barbara Budrich, 2021
 

Emplotments of violence. On narrative explanations and their audiovisual data. In: Historical social research. 47(2022),1; S. 225-246

Mit Goffman im Kleingarten. In: Mittelweg 36. 31(2022),3; S. 109-115

zus. mit Eddie Hartmann, Armin Nassehi: "Das Faszinierende an Gewalt ist ihre Eindeutigkeit". Ein Gespräch mit Armin Nassehi. In: Mittelweg 36. 31(2022),6; S. 91-112

zus. mit Eddie Hartmann: Neue Sensibilitäten für ein altes Versprechen. Zur Einleitung. In: Mittelweg 36. 31(2022),6; S. 3-10

zus. mit Jo Reichertz, René Tuma: Visibilities of violence. On visual violence research and current methodological challenges. In: Historical social research. 47(2022),1; S. 7-35

Aspektverluste. Warum der Vorschlag von Thomas Kron und Lena M. Verneuer, die soziologische Gewaltforschung zu erneuern, nicht weiterführt. In: Berliner Journal für Soziologie. 31(2021),3-4; S. 531-545
online unter

zus. mit Martin Vogel: Unterwachung revisited. Die Kunst, seine Vorgesetzten zu führen, ist eigentlich ein Handwerk. In: Supervision. Mensch, Arbeit, Organisation. Zeitschrift für Beraterinnen und Berater. 39(2021),3; S. 54-62

Alleinhandeln. Eine forschungsprogrammatische Skizze. In: Mittelweg 36. 29(2020),4/5; S. 145-165

zus. mit Athanasios Karafillidis: Grenzen erleben. In: Soziale Systeme. 25(2020),1; S. 199-207

zus. mit Eddie Hartmann: Die Schweigsamkeit der Gewalt durchbrechen. In: WestEnd. 17(2020),1; S. 71-79

zus. mit Eddie Hartmann: Stichwort: Verschwiegene Gewalt. In: WestEnd. 17(2020),1; S. 67-69

zus. mit Stefan Malthaner: Sie sind nicht allein. Stand und Herausforderungen der Einzeltäterforschung. In: Mittelweg 36. 29(2020),4/5; S. 3-22

zus. mit Teresa Koloma Beck: Einleitung: Theorizing violence. Über die Indexikalität von Gewalt und ihrer soziologischen Analyse. In: Zeitschrift für theoretische Soziologie. 8(2019),1; S. 4-11

Verkettungen und Verstrickungen. Skizze einer prozessualen Erklärung fortgesetzter Gewalt. In: Zeitschrift für theoretische Soziologie. 8(2019),1; S. 50-62

zus. mit Stefan Malthaner: Über dem Zenit. Grenzen und Perspektiven der situationistischen Gewaltforschung. In: Mittelweg 36. 28(2019),1/2; S. 3-14

"Wir haben Charlie Hebdo getötet!". Konsequenzielle Dritte und die Erklärung fortgesetzter Gewalt. In: Mittelweg 36. 28(2019),1/2; S. 99-123
(Erweiterte Fassung auch veröffentlicht in: Soziopolis, 1.4.2019)
online unter

zus. mit Tobias Hauffe: Dynamiken soziologischer Gewaltforschung. In: Soziologische Revue. 40(2017),3; S. 369-384

zus. mit Enno Aljets: Prozessuales Erklären. Grundzüge einer primär temporalen Methodologie empirischer Sozialforschung. In: Zeitschrift für Soziologie. 46(2017),1; S. 4-21
Volltext SSOAR

Organisierte Plötzlichkeit. Eine prozesssoziologische Erklärung antisymmetrischer Gewaltsituationen. In: Zeitschrift für Soziologie. 43(2014),6; S. 441-457

zus. mit Christopher Dorn: Mafias als organisierte Dritte = Mafias as organized third parties. In: Behemoth. A journal on civilisation. 6(2013),1; S. 74-97

zus. mit Dorte Fischer: Politische Organisationen: Parteien, Parlamentsfraktionen, Verbände, Bewegungsorganisationen. In: Maja Apelt, Veronika Tacke (Hg.): Handbuch Organisationstypen. 2., überarb. und erw. Aufl. Wiesbaden: Springer VS, 2023; S. 107–132

Positives Unbehagen. Ein Nachwort. In: Monika Krause: Von Mäusen, Menschen und Revolutionen. Modellfälle in der Sozialforschung. Hamburg: Hamburger Edition, 2023; S. 248-260
Volltext SSOAR

Prozessuales Erklären. "Wir sind los, wir fangen an." Die Anschläge im Bataclan in prozesssoziologischer Perspektive. In: Thorsten Benkel (Hg.): 10 Minuten Soziologie: Gewalt. Bielefeld: transcript, 2023; S. 55-66

zus. mit Stefan Malthaner, Chris Schattka: Schlüsselereignisse einer erklärungsbedürftigen Eskalation. "Welcome to Hell", Blockadefinger und brennende Schanze. In: Stefan Malthaner, Simon Teune (Hg.): Eskalation. G20 in Hamburg, Protest und Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition, 2023; S. 75-99

zus. mit Wolfgang Knöbl: Zur Eskalation und Deeskalation von "Gewalt im Protest". In: Stefan Malthaner, Simon Teune (Hg.): Eskalation. G20 in Hamburg, Protest und Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition, 2023; S. 259-266

Gewalt vom Schweigen her gedacht. In: Susanne Fischer, Gerd Hankel, Wolfgang Knöbl (Hg.): Die Gegenwart der Gewalt und die Macht der Aufklärung. Festschrift für Jan Philipp Reemtsma. Bd. 2. Springe: zu Klampen, 2022; S. 123-139
Volltext SSOAR

zus. mit Laura Wolters, Stefan Malthaner: Demonstrative Gewalt, performative Forschung. In: Lee Ann Fujii: Show Time. Formen und Folgen demonstrativer Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition, 2022; S. 7-14
Volltext SSOAR

Hexerei und Sozialforschung. In: Isaac Ariail Reed: Interpretation und Sozialtheorie. Hamburg: Hamburger Edition, 2022; S. 7-23
Volltext SSOAR

Memos schreiben. In: Julia Gerick, u.a. (Hg.): Kompetent Prüfungen gestalten. 60 Prüfungsformate für die Hochschullehre. 2., überarb. und erw. Aufl.. Münster (u.a.): Waxmann, 2022; S. 210-213

zus. mit Swantje Lahm: Schreibgefühle. Über emotionale Ambivalenzen der publikationsorientierten Arbeit an Texten. In: Dzifa Vode, Frank Sowa (Hg.): Schreiben publikationsorientiert lehren. Hochschulische Schreiblehrkonzepte aus der Praxis. Bielefeld: wbv Publikation, 2022; S. 23-37

zus. mit Martin Vogel: Agilität trifft Struktur. Einige empirische Einsichten in den Mülleimer postbürokratischen Organisierens. In: Judith Muster, u.a. (Hg.): Postbürokratisches Organisieren. Formen und Folgen agiler Arbeitsweisen. München: Verlag Franz Vahlen, 2021; S. 19-34

Auf wessen Seite steht Howard S. Becker? Ein Nachwort. In: Howard S. Becker: Soziologische Tricks. Wie wir über Forschung nachdenken können. Hamburg: Hamburger Edition, 2021; S. 321-338

zus. mit Swantje Lahm: Einleitung: Eine kleine Soziologie des Studierens. Über Analysen, die praktische Orientierung bieten. In: Thomas Hoebel, Swantje Lahm (Hg.): Kleine Soziologie des Studierens. Eine Navigationshilfe für sozialwissenschaftliche Fächer. Opladen (u.a.): Verlag Barbara Budrich, 2021; S. 9-11

Die Themen liegen auf der Straße. Über das alles andere als triviale Problem des Aufsammelns. In: Thomas Hoebel, Swantje Lahm (Hg.): Kleine Soziologie des Studierens. Eine Navigationshilfe für sozialwissenschaftliche Fächer. Opladen (u.a.): Verlag Barbara Budrich, 2021; S. 104-109
Volltext SSOAR

zus. mit Swantje Lahm: Nachwort: Über die scheinbare Zeitlosigkeit des Studierens und die Corona-Pandemie. In: Thomas Hoebel, Swantje Lahm (Hg.): Kleine Soziologie des Studierens. Eine Navigationshilfe für sozialwissenschaftliche Fächer. Opladen (u.a.): Verlag Barbara Budrich, 2021; S. 127-129

zus. mit Stefan Malthaner: Warum Tilly lesen? In: Charles Tilly: Why? Was passiert, wenn Leute Gründe angeben ... und warum. Hamburg: Hamburger Edition, 2021; S. 7-29

zus. mit Athanasios Karafillidis: „Wir sind nicht die Tafel!“ Statusfragen und Spannungen in der Tafelarbeit. In: Alexander Dietz, u.a. (Hg.): Zwischen Mitleidsökonomie und Professionalisierung – Tafeln in wirtschaftsethischer Perspektive. ATWT-Jahrestagung 2020. Berlin (u.a.): LIT, 2021; S. 99-122

zus. mit Judith Muster, u.a.: Führung als erfolgreiche Einflussnahme in kritischen Momenten. Grundzüge, Implikationen und Forschungsperspektiven. In: Christian Barthel (Hg.): Managementmoden in der Verwaltung. Sinn und Unsinn. Wiesbaden: Springer Gabler, 2020; S. 285-305

zus. mit Wolfgang Knöbl, Aaron Sahr: Reputation und Randständigkeit. Andrew Abbott und die Suche nach der prozessualen Soziologie. In: Andrew Abbott: Zeit zählt. Grundzüge einer prozessualen Soziologie. Hamburg: Hamburger Edition, 2020; S. 7-61
Volltext SSOAR

zus. mit Swantje Lahm, Stefan Kühl: Feedback in Hausarbeitenkonferenzen geben und nehmen. In: Christian Wymann (Hg.): Praxishandbuch Schreibdidaktik. Übungen zur Vermittlung wissenschaftlicher Schreibkompetenzen. Opladen (u.a.): Verlag Barbara Budrich, 2019; S. 284-289

Verkettungen und Verstrickungen. Was wir von Howard S. Becker über die prinzipielle Prozesshaftigkeit des Sozialen lernen können. In: Nicole Burzan (Hg.): Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. Göttingen: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, 2019; 8 S.
Volltext SSOAR
online auch unter

zus. mit Andreas Braun, u.a.: Arbeit und Gewalt. In: Henry Johns, Günther Vedder (Hg.): Organisation von Arbeit und berufsbegleitendem Lernen. Augsburg: Hampp, 2018; S. 407-425
Volltext SSOAR

Awareness Contexts Revisited. Organisierte Wissensrelationen und das Problem der Konsequenzialität. In: Angelika Poferl, Michaela Pfadenhauer (Hg.): Wissensrelationen. Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa, 2018; S. 547-556
Volltext SSOAR

zus. mit Stefan Jung: Kirchen und ihre "Lebendigkeit". Perspektiven für Praxis und Forschung. In: Stefan Jung, Thomas Katzenmayer (Hg.): Lebendige Kirchen. Interdisziplinäre Denkanstöße und praktische Erfahrungen. Göttingen: V&R unipress, 2018; S. 217-223

Memos schreiben. In: Julia Gerick, u.a. (Hg.): Kompetent Prüfungen gestalten. 53 Prüfungsformate für die Hochschullehre. Münster (u.a.): Waxmann, 2018; S. 132-135

Normalisierung des Absurden? Das "Simon-und-Garfinkel-Prinzip" und die kommunikative Validierung von Nonsens. In: Enrico Heitzer, Sven Schultze (Hg.): Chimära mensura? Die Human-Animal Studies zwischen Schäferhund-Science-Hoax, kritischer Geschichtswissenschaft und akademischem Trendsurfing. Berlin: Vergangenheitsverlag, 2018; S. 176-190
Volltext SSOAR

Organisierte Plötzlichkeit. Timing, Territorialität und die Frage, wie aus Ordnungspolizisten Massenmörder werden. In: Alexander Gruber, Stefan Kühl (Hg.): Soziologische Analysen des Holocaust. Jenseits der Debatte über "ganz normale Männer" und "ganz normale Deutsche". Wiesbaden: Springer VS, 2015; S. 129-169

Träge Fusionen. Das Problem der Organisationsvergessenheit. In: Stefan Jung, Thomas Katzenmayer (Hg.): Fusion und Kooperation in Kirche und Diakonie. Göttingen: V&R unipress, 2014; S. 127-143

Prophezeiungen, die Organisationen zerstören: Northern Rock und DaimlerChrysler im Vergleich. In: Martin Vogel (Hg.): Organisation außer Ordnung. Außerordentliche Beobachtungen organisationaler Praxis. Göttingen (u.a.): Vandenhoeck & Ruprecht, 2013; S. 197-222

Politische Organisationen. In: Maja Apelt, Veronika Tacke (Hg.): Handbuch Organisationstypen. Wiesbaden: Springer VS, 2012; S. 63-90

 

View of the world from Chicago. Nachruf auf Howard S. Becker (1928–2023). In: Soziopolis, 28. August 2023
online unter

zus. mit Marie Schmidt, Carlos Spoerhase: Episode 01: Aufsteigen [Podcast]. In: Mittelweg 36 - Der Podcast, 15. Februar 2022
online unter

Fragestellung formulieren. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

zus. mit Stefan Kühl: Hausarbeiten schreiben - oder: Der wissenschaftliche Fachartikel. In: Soziopolis, 16. Juni 2022
online unter
SSOAR

Lesen heißt Verrätseln. Über die Lektüre wissenschaftlicher Texte. In: Soziopolis, 28. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

Lesen, memorieren und exzerpieren. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

zus. mit Barbara Kuchler, Stefan Kühl: Literatur recherchieren und organisieren. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

zus. mit Erving Goffman: „Nur ein Schmock studiert sein eigenes Leben“. Ein Gespräch zwischen Erving Goffman und Thomas Hoebel, das niemals stattgefunden hat. In: Soziopolis, 9. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

Rat suchen und Empfehlungen folgen. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

Recoding, Situationspotenziale, Autotelie. Über drei Zeitschichten in der Gegenwart des Krieges. In: Soziopolis, 4. März 2022
online unter

zus. mit Stefan Kühl: Referate und Vorträge halten. In: Soziopolis, 16. Juni 2022
online unter
SSOAR

Richtig zitieren. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

zus. mit Stefan Kühl: Sechszeiler schreiben und Exposés entwickeln. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

Texte fertig machen: Korrektur, Einleitung, Abstract. In: Soziopolis, 2. Juni 2022 [Dossier: Wissenschaft als Handwerk]
online unter

Ohne Distanz. Was wir von einem Ex-Kanzlerkandidaten über die Erneuerung von Parteien lernen können. In: Soziopolis, 20. Oktober 2021
online unter

Showtime. Der Sturm auf das Kapitol als inszenatorische Praxis betrachtet. In: Soziopolis, 18. Januar 2021
online unter

zus. mit Jo Reichertz: Dialog mit dem Drachen. Jo Reichertz im Gespräch mit Thomas Hoebel. In: Soziopolis, 10. Dezember 2020
online unter

zus. mit Wilhelm Heitmeyer: Rechte Gewalt erforschen. Wilhelm Heitmeyer im Gespräch mit Thomas Hoebel. In: Soziopolis, 6. November 2020
online unter

zus. mit Teresa Koloma Beck: Über Gewalt. Thomas Hoebel und Teresa Koloma Beck zur soziologischen Gewaltforschung [Podcast]. In: TiefenSchärfe, 27. Februar 2020
online unter

zus. mit Teresa Koloma Beck: Gewalt und ihre Indexikalität. Theoretische Potenziale einer kontextsensiblen Heuristik. Bielefeld: Universität Bielefeld, 2019 (ORDEX Working Paper #04)
online unter

zus. mit Stefan Malthaner, Chris Schattka: Situationsanalysen. Mikroskopische Untersuchung von Schlüsselereignissen. In: Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Zentrum Technik und Gesellschaft, Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Eskalation. Dynamiken der Gewalt im Kontext der G20-Proteste in Hamburg 2017 / Stefan Malthaner, Simon Teune, Peter Ullrich (Projektleitg.). Berlin: Technische Universität Berlin, Zentrum Technik und Gesellschaft, 2018; S. 52-66

zus. mit Stefan Malthaner, Laura Wolters: Lee Ann Fujii. Ein Nachruf. In: Soziopolis, 26. April 2018
online unter

Führung ist bei Ihnen ein Thema? Dann läuft etwas schief! In: Versus - Quickborner Dialoge zum Führen von Organisationen. (2016),3; S. 8-9
online unter

"Totalitäre Schäferhunde" entlarven. Vorschlag für zwei simple Regeln kritischer Lektüre. In: Sozialtheoristen [Blog], 14. März 2016
online unter

Nicht einfach "Verorganisierung". Doppelte Landnahme! Kritische Anfragen an Stefan Kühls Essay zur Entwicklung des Islamismus. In: Sozialtheoristen [Blog], 7. Dezember 2015
online unter

Die Themen liegen auf der Straße. Doch wie sammelt man sie ein? Über ein leidiges Problem studentischer Arbeiten. In: sozusagen. Bielefelder Studierendenmagazin der Fakultät für Soziologie. (2012),Sommersemester; S. 38-39
online unter

Die langsame Gewalt des Klimawandels. [Sammelrezension zu:] Rob Nixon: Slow violence and the environmentalism of the poor. Cambridge (u.a.): Harvard University Press, 2011; Stephan Lessenich: Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. München: Hanser Berlin, 2016. In: Youssef Ibrahim, Simone Rödder (Hg.): Schlüsselwerke der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung. Bielefeld: Transcript, 2022; S. 265-269
online unter

Begriffsgetrieben. [Rezension zu:] Eviatar Zerubavel: Generally speaking. An invitation to concept-driven sociology. New York: Oxford University Press, 2021. In: Soziopolis, 08. Oktober 2021
online unter

[Rezension zu:] Hans Joas, Steffen Mau (Hg.): Lehrbuch der Soziologie. 4., vollständig überarb. u. erw. Auflage. Frankfurt a.M.: Campus, 2020. In: Soziologische Revue. 44(2021),4; S. 616-621

Soziologie – ein gespaltener Charakter mit geschöntem Lebenslauf. [Rezension zu:] Christian Fleck, Christian Dayé (Hg.): Meilensteine der Soziologie. Frankfurt a.M. (u.a.): Campus, 2020. In: Soziopolis, 18. Mai 2021
online unter

Think outside the Box. [Rezension zu:] Howard S. Becker: Erzählen über Gesellschaft. Wiesbaden (u.a.): Springer VS, 2019. In: Soziopolis, 30. März 2021
online unter

Grenzen der Entscheidbarkeit. [Rezension zu:] Niklas Luhmann: Schriften zur Organisation. Bd. 2: Theorie organisierter Sozialsysteme u. Bd. 3: Gesellschaftliche Differenzierung / hrsg. von Ernst Lukas, Veronika Tacke. Wiesbaden: Springer VS, 2019. In: Soziopolis, 17. September 2019
online unter

Grenzen der Organisierbarkeit. [Rezension zu:] Niklas Luhmann: Schriften zur Organisation 1. Die Wirklichkeit der Organisation / hrsg. von Veronika Tacke, Ernst Lukas. Wiesbaden: Springer VS, 2018. In: Soziopolis, 13. März 2019
online unter

[Rezension zu:] Marshall W. Meyer: Organizational structure as signaling. In: The Pacific sociological review. 22(1979),4; S. 481-500. In: Stefan Kühl (Hg.): Schlüsselwerke der Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer VS, 2015; S. 474-477

[Rezension zu:] Arthur L. Stinchcombe: When formality works. Authority and abstraction in law and organizations. Chicago (u.a.): University of Chicago Press, 2001. In: Stefan Kühl (Hg.): Schlüsselwerke der Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer VS, 2015; S. 680-683

zus. mit Enno Aljets: Soziologische Prozessforschung - aktuelle Methoden und Konzepte. [Sammelrezension zu:] Andrew Bennett, Jeffrey T. Checkel (Hg.): Process tracing. From metaphor to analytic tool. Cambridge: Cambridge University Press, 2015; Rainer Schützeichel, Stefan Jordan (Hg.): Prozesse. Formen, Dynamiken, Erklärungen. Wiesbaden: Springer VS, 2015. In: Soziologische Revue. 38(2015),4; S. 549-558

Mit Goffman im Kleingarten. In: Mittelweg 36. 31(2022),3; S. 109-115

zus. mit Eddie Hartmann, Armin Nassehi: "Das Faszinierende an Gewalt ist ihre Eindeutigkeit". Ein Gespräch mit Armin Nassehi. In: Mittelweg 36. 31(2022),6; S. 91-112

zus. mit Eddie Hartmann: Neue Sensibilitäten für ein altes Versprechen. Zur Einleitung. In: Mittelweg 36. 31(2022),6; S. 3-10

Alleinhandeln. Eine forschungsprogrammatische Skizze. In: Mittelweg 36. 29(2020),4/5; S. 145-165

zus. mit Stefan Malthaner: Sie sind nicht allein. Stand und Herausforderungen der Einzeltäterforschung. In: Mittelweg 36. 29(2020),4/5; S. 3-22

zus. mit Stefan Malthaner: Über dem Zenit. Grenzen und Perspektiven der situationistischen Gewaltforschung. In: Mittelweg 36. 28(2019),1/2; S. 3-14

"Wir haben Charlie Hebdo getötet!". Konsequenzielle Dritte und die Erklärung fortgesetzter Gewalt. In: Mittelweg 36. 28(2019),1/2; S. 99-123
(Erweiterte Fassung auch veröffentlicht in: Soziopolis, 1.4.2019)
online unter