Nacht des Wissens 2017

Eindrücke aus der Nacht des Wissens 2017

Alle zwei Jahre öffnen über 50 wissenschaftliche Einrichtungen, Institute und Hochschulen in Hamburg einen Abend lang ihre Pforten zur Nacht des Wissens. Jung und Alt schwingt sich aufs Rad oder in einen der zahlreichen Shuttle-Busse, um möglichst viele von den rund 1000 Veranstaltungen zu erleben. Am 4. November 2017 war es wieder soweit, und auch das HIS hat sich mit der ganzen Belegschaft beteiligt, um seinen Gästen unter dem Motto "Revolution" ein umfangreiches Programm zu bieten: Unsere jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gaben in Kurzvorträgen Einblick in ihre aktuelle Forschung und standen anschließend für Fragen bereit. Die Kolleginnen und Kollegen der Bibliothek luden zum Quiz in ihre Räume, und aus dem Archiv waren eigens besonders schöne Exemplare aus der Plakatsammlung des Hauses aus mehreren Jahrzehnten Protestbewegung in die Flure und ins Treppenhaus gewandert. Die Kolleginnen und Kollegen der Hamburger Edition und der Zeitschrift Mittelweg 36 boten ihre neuesten Ausgaben am Bücherstand an und ältere Exemplare konnten bei der Flohmarkt-Aktion "ein Pfund zu 5 Euro" erworben werden.
Aufgelockert wurde das Programm durch ein buntes Seemanns- und Revolutionsliederprogramm des Frauentrios " the hinking sinking ladies", die aus Berlin am Meer nach Hamburg gesegelt waren. Manch eine_r ließ den Abend gemütlich bei einem Glas Wein oder Saft ausklingen. Wir freuen uns, dass unser Programm so gut angenommen wurde. Auf ein Wiedersehen am HIS bei der Nacht des Wissens 2019!