Öffentliche Veranstaltungen

Spaziergang zum Umsturz: Wofür stehen die Querdenken-Proteste?

Ort am HIS | Beginn: 16.06.2022 19:00 Uhr

Link zum Live-Stream

Die Proteste gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen haben die öffentliche Diskussion der letzten zwei Jahre stark geprägt. Bei ihnen verbanden sich unterschiedliche Protestmilieus von Friedensbewegten über anthroposophische Kreise bis hin zur extremen Rechten. Dabei haben auch Verschwörungsdenken, Umsturzphantasien und die Legitimation von Gewalt eine neue Konjunktur erfahren. Wie lassen sich diese Entwicklungen deuten? Welche Kontinuitäten und Brüche finden sich in den Querdenken-Protesten und welcher Umgang mit ihnen ist angemessen?
Zum Auftakt der Tagung „Spaziergang zum Umsturz. Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Querdenken-Proteste“ diskutieren Oliver Nachtwey (Uni Basel), Tahera Ameer (Amadeu Antonio Stiftung) und Kim Kristin Mauch (Medienjournalistin) diese und andere Fragen.

Dr. Oliver Nachtwey, ist Professor für Sozialstrukturanalyse an der Universität Basel. Er forscht und lehrt zu sozialer Ungleichheit, gesellschaftlicher Modernisierung und politischem Protest.

Tahera Ameer ist Vorständin der Amadeu Antonio Stiftung. Die Stiftung engagiert sich gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus und stärkt die demokratische Zivilgesellschaft.

Kim Kristin Mauch ist Journalistin in der Redaktion des Medienmagazins ZAPP beim NDR. Sie beschäftigt sich mit der Art und Weise der medialen Darstellung von Themen in klassischen Medien und sozialen Netzwerken.

Bibliographische Informationen (© Bibliothek des HIS)

Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr.

Für den Zugang zum HIS ist eine Corona-Erklärung notwendig.
Im Institut und auf allen Wegen im Haus besteht eine Maskenpflicht.
Wir bitten Sie darüber hinaus darum, die Maske auch nach Einnehmen des Sitzplatzes weiterhin zu tragen.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung an veranstaltungen(at)his-online.de erforderlich

Link zum Live-Stream