alt

Welcome at the Hamburg Institute for Social Research!

Founded in 1984, we are an independent and privately funded research institution in which social scientists from different disciplines work on politically and historically relevant topics. From the very beginning the research focus of the institute was on phenomena of macro-violence, the theoretically ambitious publications by members of the institute were well received and widely acknowledged. Although the topic of violence will remain on the research agenda of the HIS, new themes will also take center stage such as the problems of democracy and statehood or the structural features of contemporary capitalism - all to be dealt with in a comparative perspective whenever that is possible.

The Research Groups at HIS

Democracy and Statehood

The research group is engaged in developing new perspectives on the relationship between democracy and statehood in Europe. We are utilizing approaches grounded in historical, sociological, and political theory to conduct comparative studies of regions in Europe, particularly its southern periphery, and to reconsider old questions.

Macro-Violence

The work of the research group focuses on phenomena of violence that have immediate repercussions on the structure of entire political and social systems—this is what is meant by the concept of macro-violence. The group investigates empirical and theoretical issues and considers different regions of the world, sometimes comparatively.

Read more

 

Die nächsten Veranstaltungen

01. Feb
19:00 iCal
Marx und Chinas große soziale Transformation

Vortrag von Felix Wemheuer (Universität zu Köln)

Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa
HIS at home
HIS at home
 Lectures and discussions
HIS at home
Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa
05. Feb
19:00 iCal
Zur Zukunft des Geldes

Axel T. Paul und Aaron Sahr sprechen über die Bücher "Theorie des Geldes" (Junius Verlag)

und "Das Versprechen des Geldes. Eine Praxistheorie des Kredits" (Hamburger Edition). Moderation: Lisa Knoll (Universität Hamburg)

HIS at home
HIS at home
 Book presentations
HIS at home
15. Feb
19:00 iCal
Bäuerlicher Sozialismus oder industrielle Moderne? Die frühe russische Marx-Rezeption im zeitgeschichtlichen Kontext

Vortrag von Joachim Zweynert (Universität Witten/Herdecke)

Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa
HIS at home
HIS at home
 Lectures and discussions
HIS at home
Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa

Subscribe to our newsletter (in German language)

In our monthly newsletter we inform you on upcoming events and other news related to our Institute. Please subscribe here.

Tweets @his_hamburg

"Marx (Un)Limited. Weltanschauung und Weltveränderung in China, Russland und Westeuropa": Am 1. Februar startet un…
@his_hamburg Jan 11
Und am 5. Februar diskutiert Aaron Sahr mit Axel T. Paul im HIS über die Zukunft des Geldes. Lisa Knoll moderiert.…
@his_hamburg Jan 11

Verlag Hamburger Edition

Neuerscheinungen

Ute Daniel

Beziehungsgeschichten. Politik und Medien im 20. Jahrhundert

December 2017

Der politischen Unabhängigkeit der Medien wird in heutigen Demokratien höchste Bedeutung zugemessen. Doch weder die Demokratie noch unabhängige Medien sind selbstverständlich – und sie waren es auch noch nie.

Johannes Schwartz

»Weibliche Angelegenheiten«. Handlungsräume von KZ-Aufseherinnen in Ravensbrück und Neubrandenburg

March 2018

Die KZ-Aufseherinnen in nationalsozialistischen Konzentrationslagern standen an einer entscheidenden Schnittstelle in der Befehlskette zwischen den männlichen SS-Führern und weiblichen Funktionshäftlingen. Sie waren damit wesentlich verantwortlich für die alltägliche Gewalt.

Martin H. Geyer

Kapitalismus und politische Moral in der Zwischenkriegszeit Oder: Wer war Julius Barmat?

March 2018

Der Aufstieg und Fall des jüdischen Unternehmers Julius Barmat in der Zwischenkriegszeit steht exemplarisch für die andauernden Debatten über Kapitalismus, Moral und Demokratie. Das Buch regt dazu an, den politischen Radikalismus neu zu überdenken und sich mit der heutigen Praxis des Kapitalismus und der Kapitalismuskritik auseinanderzusetzen.

Nick Srnicek

Plattform-Kapitalismus

March 2018

Was vereint Google, Facebook, Apple, Microsoft, Monsanto, Uber und Airbnb? Sie alle sind Unternehmen, die Hardware und Software für andere bereitstellen, mit dem Ziel, möglichst geschlossene sozio-ökonomische Tech-Systeme zu schaffen.

Ann Pettifor

Die Produktion des Geldes. Ein Plädoyer wider die Macht der Banken

March 2018

Die Macht über die Produktion des Geldes liegt in der Hand von Geschäfts- oder Privatbanken. Ann Pettifor, eine der führenden Ökonom_innen, erklärt, wie Geld und Kredit in modernen Gesellschaften geschaffen werden und welche politischen und sozialen Konsequenzen der Finanzmarkt-Kapitalismus für Mensch und Ökosystem hat.

Zeitschrift Mittelweg 36

Aktuelle Ausgabe

(Kopie 5)

Mittelweg 36

Theorien des Kapitalismus

Heft 6 Dezember 2017/Januar 2018

Wie funktioniert der Kapitalismus und wann und wie wird er einmal enden? Solche Fragen, wie sie heute wieder allenthalben vernehmbar sind, mögen zwischenzeitlich etwas aus der Mode gekommen sein, doch sind sie bekanntlich so alt wie der Kapitalismus selbst und immer schon Teil der Debatte über seine Gegenwart und Zukunft. Was haben uns frühere Versuche, ihm theoretisch auf die Schliche zu kommen, heute zu sagen? Friedrich Wilhelm Graf und Friedrich Lenger plädieren in ihrer Einführung für eine konsequente Historisierung der Theorien des Kapitalismus, die sich von der ökonomischen Dogmengeschichte deutlich abhebt.  

 

Internetportal Soziopolis

Soziopolis

Soziopolis ist ein sozialwissenschaftliches Nachrichtenportal, das unterschiedliche Weisen, Gesellschaft zu beobachten, präsentiert und miteinander ins Gespräch bringt. Neben Besprechungen der relevanten Neuerscheinungen, Überblicksartikeln, Kommentaren, Essays und Glossen veröffentlicht Soziopolis auch Berichte über Vorträge, Tagungen und Konferenzen.