Search results

Displaying results 91 to 100 of 420.
  • Evidence Struggles: Legality, Legitimacy, and Social Mobilizations in the Catalan Political Conflict

    Different kinds of evidence are put forward to make an argument and justify political action by agents situated in diverse social, cultural, and power positions. The Catalan political conflict is a ca

  • Varieties of Statehood. Auf dem Weg zu einer kulturwissenschaftlichen Staatlichkeitswissenschaft

    Vortrag von Gunnar Folke Schuppert im Rahmen des Workshops »Fern des Zentrums, jenseits des Gewaltmonopols. Neue Konzeptionen von Staatlichkeit« In der staatstheoretischen und politikwissenschaftliche

  • Der Franquismus als "emotional regime"

    Mit welchen Mitteln regieren Diktatoren? Zu ihren Herrschaftstechniken gehören nicht nur politische oder militärische Maßnahmen. Vielmehr herrschen sie auch durch ein »emotionales Regime«. Mit dem Vor

  • Berkeley — Tokio — Paris — Prag —West-Berlin

    Die 68er–Bewegung International / Aus der Protest-Chronik Seit mehr als einem Vierteljahrhundert erscheint der Mittelweg 36 , die Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung. In jeder ihre

  • Das HIS diskutiert: NS-Bildpolitik – Fotojournalistische Reportagen über die "Judenfrage"

    Die illustrierte Massenpresse der Nationalsozialisten präsentierte zu verschiedenen Anlässen Fotografien und Fotoreportagen, die Juden und jüdisches Leben unter deutscher Herrschaft zeigten. Sie waren

  • Siegfried Landshut – Vertreibung, Exil, Rückkehr

    Der Politikwissenschaftler Siegfried Landshut (1897-1968) wurde 1933 als Jude von der Hamburgischen Universität entlassen, durchlebte unter schwierigsten Bedingungen ein 17 Jahre währendes Exil in Ägy

  • News

    Neue Leitung des Buchverlages Hamburger Edition / Verstärkung des Redaktionsteams am Hamburger Institut für Sozialforschung © Annika Nagel Isabell Trommer Portrait Photography, Annika Nagel, Berlin 20

  • When Is Peace?

  • Streit.Bar im April: Angstmacher, Hassprediger, Wutbürgerinnen

    Rationale Argumente sind für eine demokratische Öffentlichkeit unverzichtbar. Gleichzeitig ist aber auch klar, dass in jeder öffentlichen Debatte gerade Emotionen eine erhebliche Rolle spielen, weil d

  • Kapitalismus und Recht – zwischen Wahlverwandtschaft, Vernunftehe und Mesalliance

    Kapitalistisches Wirtschaften vollzieht sich in einem dichten Netz rechtlicher Regeln. Zum Teil haben die Akteure des Kapitalismus diese Regeln vorgefunden, zum Teil haben sie Regeln parallel zu kapit