Biografie

Völkerrechtler und Sprachwissenschaftler; Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur; assoziiert am Hamburger Institut für Sozialforschung

Gutachtertätigkeit im Bereich des Völkerrechts und des Völkerstrafrechts

Von 1998 bis 2015 Gastwissenschaftler der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur im Hamburger Institut für Sozialforschung

Von Dezember 1999 bis Dezember 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Team der Ausstellung "Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941-1944"

Vorsitzender der Initiative Kongo e.V.

Ausgewählte Publikationen

Neu

Lieblingsländer gegen hoffnungslose Fälle? Über die bleibenden Dilemmata der "Entwicklungshilfe" in Afrika. In: Der Hauptstadtbrief, 8. August 2020
online unter

Das Dilemma. "Entwicklungshilfe" in Afrika. Ein Erfahrungsbericht. Springe: zu Klampen, 2020

L'impact de la Première Guerre mondiale sur le concept de droit international public en Allemagne. In: Florent Garnier (Hg.): Sur le front du droit. Juristes en guerre et guerre des juristes. Toulouse: Presses de l'Université Toulouse 1 Capitole, 2019; S. 79-92

Auslieferung und Politik. In: Verdikt. 18(2019),1; S. 17-19
online unter

Ruanda 1994 bis heute. Vom Umgang mit einem Völkermord. Springe: zu Klampen, 2019
(Verkürzte u. aktual. Ausg. von: Ruanda. Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord. Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird. Springe: zu Klampen, 2016)

Das Völkerstrafrecht als politisches Instrument. Zwei Beispiele aus Afrika. In: Norman Paech, Karsten Nowrot (Hg.): Krieg und Frieden im Völkerrecht. Köln: PapyRossa Verlag, 2019; S. 136-157

Publikationen

Mitgliedschaften

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Forums Justizgeschichte

Lehrtätigkeit

  • Deutsche Kolonialpolitik in Afrika
    Universität Marburg, Wintersemester 2019/20
  • Der Genozid in Ruanda. Geschichte - Transitional Justice - Rezeption
    Universität Marburg, Wintersemester 2017/18

Aktuell:

Forum Afrika in der Corona-Krise - Gibt es Schutz für die Entwicklungsländer?

Ein Diskussion mit Asfa-Wossen Asserate, Annette Weber und Gerd Hankel (Moderation: Martin Durm)
Nachzuören auf SWR2

Das Dilemma. »Entwicklungshilfe« in Afrika. Ein Erfahrungsbericht

Erfahren Sie hier mehr über Gerd Hankels neues Buch

Podcast: "Ruandas Trauma - Wie sühnt man Völkermord?"

Mit Stefanie Bock, Andreas Zumach und Gerd Hankel
(Gesprächsleitung: Marie-Christine Werner)
Nachzuhören unter SWR2

Ruanda. Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord.

Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird - Ein Buch von Gerd Hankel