Biografie

Dr. rer pol.

Soziologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hamburger Institut für Sozialforschung

Seit 2015 Fachredakteurin bei soziopolis.de für Arbeits –und Industriesoziologie

2014 Promotion im Fach Soziologie an der Universität Kassel (mit Auszeichnung)

Seit 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hamburger Institut für Sozialforschung

2008-2009 Wissenschaftliche Hilfskraft im Hamburger Institut für Sozialforschung

Studium der Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel

Ausgewählte Publikationen

Neu

Institutionenvertrauen und Wahlbeteiligung. Zur Leerstelle eines Erklärungszusammenhangs. In: Horst Kahrs (Hg.): Wahlenthaltung. Zwischen Abwendung, Verdrossenheit und Desinteresse. Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung, 2017; S. 38-44
online unter

Publikationen

Arbeitsschwerpunkte

Wandel der Arbeitswelt, soziologische Rechtstheorien, Richter in der Justizorganisation, politische Soziologie und Struktur und Theorien sozialer Ungleichheit

2018 erscheint:

Kompetenzprofile und berufliche Identität in Dienstleistungsberufen - zwei Säulen der Professionalisierung. In: Das Personal in der Weiterbildung. Im Spannungsfeld von Professionsanspruch und Beschäftigungsrealität (herausgegeben von: Rolf Dobischat, Arne Elias und Anna Rosendahl)

 

Aktuell:

Institutionenvertrauen und Wahlbeteiligung - Zur Leerstelle eines Erklärungszusammenhangs. In den Materialien 21 geht Bahl der Frage nach, was das Konzept von Institutionenvertrauen für die Erklärung von Nichtwahl leisten kann und wo seine Grenzen liegen.